Die neueste Technologie des Lasers auf Glas

Vetroin studiert seit Jahren die Technologien und Neuheiten bezüglich der Verwendung von Laser auf Glas. Unsere Lasergravuren auf Glas, die mit einer bestimmten LED Beleuchtung assoziiert werden, erzeugen faszinierende Lichteffekte und verleihen Ihren Einrichtungselementen einen einmaligen Stil.

Oft ist es wirklich faszinierend, welche tollen Lichtspiele mit Glasplatten realisiert werden können, wenn man die Fähigkeit des Reflektierens und des Brechens dieses Materials nutzt.
Vetroin ist dank der in diesen Jahren gereiften Erfahrung mit Glasbearbeitung zu einem führenden Unternehmen auf diesem Gebiet geworden; es produziert Einrichtungselemente für Büros aus Glas und studiert vor allem auch den Gebrauch von Laser auf Glas.
Wie erhält man im Inneren einer Wand oder einer Tür Schriftzüge, die aussehen, als wären sie selbsterleuchtet? Indem man die Technologie Laserglas verwendet, die diese Elemente bildet.
Man graviert das Glas mit Hilfe des Lasers in seiner Dicke und erzeugt kleine Risse, die die Struktur des Kristalls verändern. Indem man tausende, hunderttausende von diesen Riss-Punkten miteinander vereint, erhält man Zeichen, Schriftzüge und all das, was der Kunde wünscht.
Natürlich wären diese Zeichen gar nicht sichtbar, wenn man einfach nur die Technik Laserglas verwenden würde und sie nicht eigens erleuchtet würden: Mit LED wird Licht an den Rand der Struktur geschickt, welches gefangen, reflektiert und durch die Gravur gebrochen wird. Das Ergebnis ist das „selbsterleuchtete" Bild.
Eine Dekoration wie diese, die es dank der Lasergravur auf Glas gibt, kann sehr nützlich und voller Effekt sein, vor allem weil man die Beleuchtung kontrollieren und somit erscheinen lassen kann, wenn die Schriftzüge oder die Bilder nötig sind.
Mit dieser Technik unterscheidet sich Vetroin noch einmal durch Qualität und die große Genauigkeit seiner Produkte von anderen Unternehmen.

13/06/2012
13/08/2012
13/12/2013
13/09/2011
13/08/2016
13/08/2017
I contenuti di questo sito non hanno carattere di periodicità e non rappresentano 'prodotto editoriale'.